Finde mich auf:

icon-instagram

 Vimeo Icon 

icon-youtube

icon-facebook

icon-linkedin

icon-pinterest

icon-whatsapp

 
Im Spiel das Gesicht einer Figur | zur StartseiteRandy die Rattenpuppe | zur StartseiteLukas Schneider mit Mantel offen mit vielen hängenden kleinen Körpern | zur StartseiteHand mit gemalter Umrandung durch Plexiglas | zur StartseiteKoboldpuppe mit farbigem Haar, stechend grünen Augen und spitzem Kinn | zur Startseitezwischen zwei Lichtsäulen liegt auf einer Ebene Sand, der Kopf von Lukas Schneider, eine Uhr, eine Figurenkopf und ein Leinensack | zur StartseiteLiegender Pilot neben einem Flugzeugmotor | zur StartseiteZwei Lichtsäulen umfassen das Gesicht von Lukas Schneider | zur StartseiteSzenen Foto Scaena Corpus kleine Puppe wird vermessen vom Spieler | zur Startseitelebensgrosse Berner Sennenhund Puppe mit Schwarz weiss braunem Fell | zur StartseiteSzenen Foto Scaena Corpus Figur schaut den Spieler von unten herauf an | zur StartseiteSpieler mit seinem verzerrten Spiegelbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Der kleine Horror Laden

 

DER KLEINE HORRORLADEN


Buch und Gesangstexte von Howard Ashman, Musik von Alan Menken

Musical nach dem Film von Roger Corman, Drehbuch von Charles Griffith

“Little Shop of Horrors”, Deutsch von Michael Kunze

Eines der meistgespielten Musicals überhaupt: mit Hits und Witz hat es weltweit Kultstatus erlangt. Nun ist „Der kleine Horrorladen“ zum ersten Mal am Alten Schauspielhaus zu erleben!

Aber wieso „Horrorladen“? In einer heruntergekommenen Ecke von Los Angeles liegt der armselige Blumenladen von Mr. Mushnik. Hier arbeitet der unscheinbare Angestellte Seymour. Heimlich ist er in seine Kollegin, die bezaubernde Audrey, verliebt. Doch das Geschäft läuft schlecht, und beiden droht die Arbeitslosigkeit.

Jedoch: Als Seymour eine exotische Pflanze mitbringt und ins Schaufenster stellt, kommt scharenweise neue Kundschaft in den Laden. Und Audrey wird endlich auf ihren schüchternen Verehrer aufmerksam. Winkt nun das Happy End? Nein, denn bei dem exotischen Gewächs handelt es sich um eine fleischfressende Pflanze, die nicht Wasser, sondern Blut verlangt!

In den achtziger Jahren eroberte „Der kleine Horrorladen“ die Musicalmetropole New York im Sturm. „Der Abend ist so unterhaltsam wie exotisch!”, jubelte die New York Times. Von Amerika aus startete das Musical seinen Siegeszug um die ganze Welt. Skurriler Humor, die gelungene Mischung aus Comedy- und Gruselelementen und vor allem natürlich Alan Menkens großartige Musik im Stil der sechziger Jahre machen den Erfolg des Stückes aus. Es wurde mit unzähligen Preisen ausgezeichnet: unter anderem mit zwei Drama Desk Award (Herausragendes Musical, Herausragende Gesangstexte), zwei Outer Critics‘ Circle Awards (Bestes Off-Broadway Musical, Beste Musik) und dem New York Drama Critics‘ Circle Award (Bestes Musical).

Regie führt Klaus Seiffert, dessen Inszenierungen, darunter „Hair“ und „Die Comedian Harmonists“, das Publikum begeisterten.

Die Songs werden in deutscher Sprache gesungen.
 

BESETZUNG

SEYMOUR: Oliver Morschel
AUDREY: Dorothée Kahler
MR. MUSHNIK: Martin König
ORIN: Sven Olaf Denkinger
CRYSTAL: Aswintha Vermeulen
RONNETTE: Meimouna Coffi
CHIFFON: Giselle Ramsey
DIE PFLANZE "AUDREY ZWO" (FIGURENSPIEL): Lukas Schneider
DIE PFLANZE "AUDREY ZWO" (STIMME): Mario Mariano
MUSIKER: Philipp Walker, Apostolos Naumis, Patrick Haschka, Christoph Dangelmaier, Oliver Wetzl, Florian Kießling
REGIE: Klaus Seiffert
MUSIKALISCHE LEITUNG: Florian Kießling
BÜHNE UND KOSTÜME: Tom Grasshof
CHOREOGRAPHIE: Mario Mariano
FIGURENBAU: Christoph Kahlcke, Claudia Dreier
DRAMATURGIE: Annette Weinmann